Deprecated: Required parameter $tag follows optional parameter $atts in /homepages/20/d4295535457/htdocs/wp-content/plugins/contentberg-core/inc/shortcodes.php on line 53

Notice: Die Funktion add_theme_support( 'html5' ) wurde fehlerhaft aufgerufen. Du musst ein Array von Typen übergeben. Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.). (Diese Meldung wurde in Version 3.6.1 hinzugefügt.) in /homepages/20/d4295535457/htdocs/wp-includes/functions.php on line 5835
Kryptowährungen - Zeninvest

This page is also available in: English

Als Kryptowährungen im Jahr 2009 zum ersten Mal auftauchten, betrachtete man das als interessantes Phänomen. Futuristen und Techniker sahen ihr Zukunftspotenzial voraus. Aber als Anlagemöglichkeit konnten sie nicht viel Interesse wecken.

Die Jahre vergingen und es entstanden verschiedene Arten von Kryptowährungen wie Bitcoin, in die man investieren konnte. Im Jahr 2018 mussten die Kryptowährungsmärkte einen herben Rückschlag hinnehmen, aber das hat sich unglaublich verbessert.

Infolgedessen nutzen derzeit viele Anleger die Gelegenheit, in diese digitale Währung zu investieren. Diese Einführung in das Investieren in Kryptowährungen ist für alle gedacht, die in digitale Währungen investieren möchten.

Grundsätzlich gibt sie einen Überblick über den Kryptomarkt, die verschiedenen Investitionsmöglichkeiten und darüber, wie man in Kryptowährungen investieren kann.

Was ist eine Kryptowährung und wie funktioniert sie?

Vielleicht sollten wir zunächst verstehen, was Kryptowährung bedeutet. Es handelt sich um eine digitale Währung, die in einer dezentralen Datenbank oder einem Ledger gespeichert ist. Sie wird in der Regel nicht von einer zentralen Behörde kontrolliert, so wie die Zentralbanken herkömmliche Währungen regulieren.

Die dezentralisierte Datenbank hat oft die Form einer Blockchain-Technologie, die als Peer-to-Peer-Netzwerk dient. Kryptowährungen machen in erster Linie Mittelsmänner wie Banken überflüssig, was bedeutet, dass du keine oder geringere Transaktionsgebühren zu erwarten hast. Außerdem können Käufer und Verkäufer ungehindert Transaktionen miteinander durchführen. Dies sind einige der wichtigsten Vorteile von Kryptowährungen.

Die Blockchain wird von Minern aufrechterhalten und jede Transaktion wird mit der Zustimmung aller Miner genehmigt. Es gibt viele Arten von technischen Details, die mit der Blockchain-Technologie verbunden sind, und die du unbedingt kennen solltest.

Arten von Kryptowährungen

Seit Bitcoin als erste digitale Währung herauskam hat sich in der Welt der Kryptowährungen viel getan. Sie wurde in der Regel geschaffen, um Vermögen zu lagern und als Tauschmittel zu dienen, genau wie die herkömmlichen Währungen.

Seitdem sind weitere neue virtuelle Währungen entstanden. Sie dienen bestimmten Zwecken und bieten eine Lösung für ein bestimmtes Problem. Im Folgenden findest du die gängigen Arten von Kryptowährungen, in die du investieren kannst.

1. Tauschmittel Coins

Diese Kryptowährungen dienen dazu, Werte von einer Partei zur anderen zu übertragen. Du kannst sie verwenden, um Einkäufe zu tätigen, Rechnungen von Versorgungsunternehmen zu bezahlen oder Geld an Personen auf der ganzen Welt zu senden. Bitcoin ist für diesen Zweck die am häufigsten verwendete Kryptowährung.

Daneben kannst du auch Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BHC) verwenden, die schneller arbeiten, die Sicherheit erhöhen und niedrige Transaktionsgebühren bieten. Darüber hinaus ermöglicht Ripple (XRP) den Finanzinstituten einen viel schnelleren und kostengünstigeren Austausch von Vermögen, als es die meisten Bankensysteme derzeit bieten.

2. Platform-Token

Hierbei handelt es sich um Kryptowährungen, die den Zugang zu einer Blockchain-Technologie ermöglichen, die mehr bietet als nur die Speicherung von Transaktionen. Ethereum (ETH), Waves und EOS sind die gängigen Netzwerke, die als Supercomputer dienen. Am wichtigsten ist, dass diese Netzwerke dezentralen Organisationen (DAOs) ermöglichen, effektiv und sicher zu arbeiten.

3. Initial Coin Offering (ICO) Token

Die ICO-Token werden häufig für Transaktionen auf dezentralen Organisationen (DAOs) oder dezentralen Anwendungen (Dapps) verwendet. Diese Plattformen sind als Märkte für Waren und Dienstleistungen zu finden. Die Mittel für diese Plattformen stammen aus dem Verkauf von Token bei einem ICO.

4. Security und Asset-Backed Token

Dabei handelt es sich um Token, die durch traditionelle Vermögenswerte wie Anleihen, Aktien oder Rohstoffe abgesichert sind. Tendenziell stellen sie der Blockchain zusätzliche traditionelle Vermögenswerte zur Verfügung, um sicherzustellen, dass alle Transaktionen erschwinglich und sicher sind.

Wie man in Kryptowährungen investiert

1. Widme einen kleinen Prozentsatz deines Anlageportfolios den Kryptowährungen

Als Erstes musst du dich entscheiden, wie viel du in Kryptowährungen investieren willst. Wenn es um Investitionen geht, neigen viele Menschen dazu, gierig und ängstlich zugleich zu sein. Bei den jüngsten Fortschritten in der Kryptowährung kann es eine ziemliche Herausforderung sein, die Gier auf ein Minimum zu reduzieren.

Aus diesem Grund ist es wichtig:

Einen minimalen Geldbetrag in Kryptowährungen zu investieren. Das können mehr unter 10% sein.

• Zu verstehen, dass Kryptowährungen nicht die gleiche Investition wie Aktien sind.

• Kryptowährungen wurden als Tauschmittel konzipiert, nicht als Währungen.

Bislang sind die Verwendung und die Zukunft von Kryptowährungen ungewiss, und es wäre am besten, wenn du mit einem kleinen Teil deines Portfolios beginnen würdest.

2. Entscheide dich für deine Kryptowährung

Dies ist nun der schwierige Teil der Kryptowährung. Es gibt Hunderte oder sogar Tausende dieser digitalen Währungen. Du kannst jedoch eine finden, in die es sich lohnt zu investieren. Hier sind einige der Optionen, die du in Betracht ziehen solltest.

Bitcoin ist gegenwärtig die dominanteste Kryptowährung, die du im Jahr 2021 finden kannst. Sie ist die zuverlässigste aller Kryptowährungen, die es gibt. Außerdem zieht sie schnell die meiste Aufmerksamkeit und die meisten Investitionsgelder an. Mit einigem Abstand folgt Ethereum. Zu den anderen gehören Ripple, Dash und Zcash.

3. Wähle eine Plattform für den Handel mit Kryptowährungen

Zu den beliebtesten Plattformen für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen gehören:

• Coinbase – die weltweit größte und am einfachsten zu bedienende Plattform

• Genini – eine elegante und sichere Plattform, um Kryptowährungen zu kaufen, zu speichern, zu nutzen und zu verdienen

• BlockFi – Kryptowährungen werden auf einem speziellen Konto gelagert und sichern jeden Monat Zinseneinnahmen

4. Bewahre deine Kryptowährung auf

Interessanterweise werden einzigartige Wallets verwendet, um den Wert von Kryptowährungen in einem Kryptowährungs-Wallet zu lagern. Dieses Wallet ist ein Softwareprogramm, das entwickelt wurde, um die öffentlichen und privaten Schlüssel zu speichern, die du mit der Blockchain verbindest, in der deine Kryptowährungen gespeichert sind.

Die Arten von Wallets für Kryptowährungen

• Desktop-Wallets, die auf einem PC installiert sind

• Online-Wallets, bei denen es sich um cloudbasierte Lösungen handelt

• Mobile Wallets, die eine herunterladbare Smartphone-App sind

• Hardware-Wallets, die den privaten Schlüssel auf einem Hardware-Gerät wie einem USB-Stick speichern

Wie man in Kryptowährungen investieren kann

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Kryptowährungen zu investieren und damit Gewinne zu erzielen. Dazu gehören:

• Der Kauf und das Halten von Kryptowährungen als Anlage

• Der Handel mit Kryptowährungen braucht eine lange Zeit, um Gewinne zu erwirtschaften

• Mining von Kryptowährungen, bei dem du um lukrative Mining-Belohnungen konkurrierst.

• Kryptowährungsfonds auf einer Blockchain haben die Form von privaten Aktien. Außerdem gibt es börsengehandelte Fonds.

• Kryptowährungsaktien, bei denen Aktien von Unternehmen notiert sind, die in der Blockchain-Branche tätig sind. Sie funktionieren wie der Aktienmarkt bei herkömmlichen Banken.